• Sort Blog:
  • All
  • Maserati Pressemitteilung
  • Veranstaltungsberichte

26. bis 28. Oktober 2018
Drei Kaiserberge im Dreizack

Herbstausfahrt auf der Schwäbischen Alb

 

Bei herrlichem Wetter trafen wir uns in Schwäbisch Gemünd. Den Abend verbrachten wir in der Manufaktur B26. Die Faszination von Ästhetik und Design fand sich in den dort präsentierten Automobilen. Die ehemalige Pumpenfabrik gibt durch ihr nicht renovierten Zustand ein tolles Ambiente. Was fehlte, waren unsere Schönheiten. Robert, der Autoaufbereiter des Hauses, änderte dies. Einen Maserati nach dem anderen holte er in die Halle und wusch sie von Hand. Eine besondere Behandlung erfuhr ein weißer Ghibli III. Er wurde mit bloßen Händen eingewachst, aber so, dass so manche Ehefrau gerne ebenso verwöhnt werden wollte. Das exzellente Essen in mitten der gesäuberten Fahrzeuge schmeckte noch mal so gut.

 

Das regnerische Wetter an unserer samstägigen Ausfahrt konnte die Gute Stimmung nicht trüben. Auf verkehrsarmen schönen Straßen ging es zum Kloster Lorch. Die Führung führte in den Kapitelsaal.  Beeindruckend war das fort zusehende Rundbild von 30 Metern Länge und 4,5 Metern Höhe. Der Künstler Hans Kloss hat in diesem monumentalen Werk über 1500 Menschen und 600 Tiere naturgetreu dargestellt und so bildhaft die gesamte Geschichte der STAUFER lebendig erzählt.

 

Auf kurvenreiche, landschaftlich bezaubernde Straßen ging es zum Golfclub Marhörd. Die Familie Noller erwartete uns mit selbst gemachten schwäbischen Maultaschen und Kartoffelsalat. Die Vegetarier unter uns sättigten sich an Spinat gefüllten Maultaschen. Die, die fleischgefüllte Maultaschen bestellt hatten, fanden statt Fleischfüllung eine Spinatfüllung.

 

Frisch gerösteter Kaffee und leckerer Kuchen in der Manufaktur B26 war der Ausklang der Fahraktivitäten. Vor dem Galaessen war ein Sektumtrunk auf der Rooftop Bar des Hotels angesagt. Danach genossen wir unser Abendessen im Hi Carles Restaurant des Hotels Remspark. Ralph und Sabine erhielten sogar einen Heiligenschein