Maserati Gold Cup in Sotogrand

 

Spektakuläres Finale der Maserati Polo Tour 2018

 

Der Maserati Gold Cup war am Wochenende ein Doppel-Finale: Zum einen bildete er den Abschluss des 47. internationalen Poloturniers von Sotogrande (Spanien), zum anderen war er der Ausklang der Maserati Polo Tour 2018. Letztere hatte zuvor spannende Matches in St. Moritz (Schweiz) und Beaufort (Großbritannien) gesehen und war einmal mehr von dem langjährigen Kooperationspartner von Maserati, La Martina, unterstützt worden. Das Turnier in Sotogrande endete schließlich mit einem Sieg des La Indiana Poloteams, das sich im Finale gegen die Mannschaft von Lechuza Caracas durchsetzte. 

 

Innerhalb der insgesamt gut einen Monat dauernden Turniere von Sotogrande hat der Maserati Gold Cup einen besonders hohen Stellenwert: Er ist die prestigeträchtigste der drei Trophäen mit hohem Handicap, die hier vergeben werden. Kein Wunder also, dass die vom Santa Maria Polo Club ausgerichtete Veranstaltung die besten Spieler der Welt anzieht.

 

Facundo Pieres vom Team La Indiana wurde als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet und erklärte: „Dieses Finale war das beste Match, das wir bislang gespielt haben. Unser Gegner, der hier vor einigen Wochen den Silber Cup gewann, war äußerst anspruchsvoll. Den Maserati Gold Cup zu holen, ist etwas, was einem nicht alle Tage gelingt.“

 

Bereits seit mehreren Jahren ist Maserati der offizielle Automobilpartner des Santa Maria Polo Clubs. In diesem Jahr nutzte der Sportwagenhersteller die Gelegenheit, den Besuchern des Turniers seine Limousinen und das SUV Levante (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 12,2-7,9 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 282-207 g/km) für das Modelljahr 2019 vorzustellen. Neuerungen sind unter anderem das neue Schaltknaufkonzept, die überarbeitete Display-Grafik des Infotainmentsystems, weitere Individualisierungsmöglichkeiten sowie das erstmals verfügbare feinnarbige Naturleder von Pieno Fiore. Es ist in den Farben Schwarz, Rot und Hellbraun erhältlich und verfügt über spezifische Nähte an den Sitzen sowie über Doppelnähte an den Türverkleidungen.

 

 

 

Besonders attraktiv wurde der Maserati Levante in Szene gesetzt. In ihm fuhr das spanische Top-Model Nieves Alvarez vor, die den Pokal an des siegreiche La Indiana Poloteam überreichte.

 

Auch zahlreiche weitere Prominente ließen sich als Gäste von Maserati das Turnier nicht entgehen. So weilten unter anderem Sopranistin Ainhoa Arteta, die britische Pololegende Malcolm Borwick und der ehemalige Spieler der spanischen Basketball-Nationalmannschaft, Jose Miguel Antunez, in der Maserati Lounge.

 

Weitere Informationen zur Marke und zu den Modellen finden Sie auf www.media.maserati.com und www.maserati.de im Internet, zusätzliche Materialien zur Maserati Polo Tour auf www.maseratipolo.com.