MIR 2018

Berlin ist Schauplatz der Maserati International Rally 2018

Clubtreffen mit rund 100 klassischen und modernen Maserati

 

Maserati Großaufgebot in Berlin-Brandenburg: Die deutsche Hauptstadt und ihr Umland ist vom 26. bis 30. September Austragungsort der Maserati International Rally 2018. Organisator der Veranstaltung ist der Deutsche Maserati Club. Zu ihr sind auch die vielen internationalen Maserati Clubs eingeladen. Tatsächlich stammen die mehr als 180 Teilnehmer aus zwölf Nationen. Sie reisen mit fast 100 klassischen und modernen Maserati an.

 

 

Unter den Teilnehmerfahrzeugen sind viele berühmte Maserati Klassiker wie 3500 GT, Mistral, Mexico, Ghibli, Indy und Bora sowie Modelle der Biturbo Ära der 1980er- und 1990er-Jahre. Auch zahlreiche jüngere und aktuelle Baureihen werden in Berlin zu sehen sein. Eine besondere Rarität ist der Sciàdipersia der Carrozzeria Touring Superleggera, basierend auf einem Maserati GranTurismo.

 

Die abwechslungsreiche Veranstaltungsagenda beginnt am Donnerstag mit einem touristischen Programm, bevor die Teilnehmer am Freitag mit ihren Fahrzeugen auf dem Lausitzring unterwegs sind. Eine Rallye durch Brandenburg sowie ein Concours d’Elegance in Potsdam schließen das Programm am Samstag ab.

 

„Die große Begeisterung für die Veranstaltung in Berlin zeigt, wie fest Maserati in Deutschland etabliert ist“, erläutert Piergiorgio Cecco, General Manager von Maserati Deutschland: „Die Vielfalt der Fahrzeuge ist zugleich ein Beweis dafür, wie eng Tradition und Gegenwart bei Maserati miteinander verbunden sind.“

 

„Wir sind stolz, Gastgeber der Maserati International Rally 2018 zu sein“, erklärt Manfred R. Just, Präsident des Maserati Club Deutschland: „Besonders freuen wir uns auch darüber, wie viele Teilnehmer von befreundeten Maserati Clubs aus anderen Nationen nach Berlin kommen.“