• Sort Blog:
  • All
  • DMC Termine
  • Maserati Pressemitteilung
  • Veranstaltungsberichte

09. – 10. September 2017
Motorzone Seebruck/Chiemsee

Unser September-Treffen am Chiemsee

 

 

…ein herbstliches Wochenende am Chiemsee: Initator ‚the One and Only‘ Wolfgang Fousek versammelt zum dritten Mal mehr als 10.000 PS samt Fahrer, Techniker und ehrenamtliche Helfer sowie viele Schaulustige zu seinem einzigartigen ambitioniertem Fahren in 6 Gruppen unterteilt nach Altersklasse und Leistungsklassen. Motorrad und Auto gierten auf den Rundläufen (5 Runden a‘ 4 Kilometern) -sonst öffentlichem- Strassenterrain nach jeder Kurve, Bremspunkt und Beschleunigungschance.

BMW auch mit einen M1 von Winkelhock/Stuck, De Tomaso, Mercedes GTS (Teilnehmer mit der weitesten Anreise aus HH),

McLaren, R8/RS6 auch mit ABT Tuning aus Ingolstadt und viele Versionen aus Zuffenhausen, aus den USA Ford und GM, aus Österreich KTM, Jaguar, Opel, Italien war mit Abarth sowie das wohl schönsten Auto dem Maserati GranCabrio als Fendi Edition präsent.

Autohäuser Ford Renner, Papas, Skoda Osenstätter, Zulieferer ST und Meimke, sowie dwe Deutsche Maserati Club garnierten das Fahrerlager , die Spirituosenspezialist Bortucal erfreute die Teilnehmer mit ausgewähltem Sponsoring und einem Präsent.

Auch auf Slicks und Semislick gingen die mehr als 10.000 PS ambitioniert zur Sache. Benzingeruch, Abrieb der erwärmten Bremsanlagen und tolle Zuschaueroptik an der Rennstrecke liessen die Herzen höher schlagen.

Die fachkundige technische Begleitung durch zahlreiche Streckenposten, der hiesigen Polizei, dem Internationalen Streckensicherungs Club Österreich ebente auch Dank von Kehrmaschinen das Gelingen dieses racingorientierten ‚Motorzone Seebruck‘.

Ein abschliessender Hinweis sei gstattet: Ein abendliches Hafenevent beispielsweise auf den dortigen Parkplätzen der Strandbades würde weiter Teilnehmer, Zuschauer, Fremdenverkehrsgäste und weitere Kreise (Vereinigungen wie Lions Club, Autoclubs, Autohäuser) erschliessen.

Martin Hecher

04. – 06. August 2017
Classic Days Schloss Dyck

CLASSIC DAYS SCHLOSS DYCK 2017

Vom 04.08. bis 06.08.2017 fanden die Classic Days rund um Schloss Dyck in der Nähe von Jüchen statt. Seit vielen Jahren gehört diese Veranstaltung zu den Höhepunkten der jährlichen Oldtimer-Events.

Unser Clubmitglied Geoffrey Scott hatte zusammen mit seiner Frau Nadine und dem Team der European Motor Company zum StellDichein der MASERATI-Enthusiasten geladen.

Als MASERATI-Vertragshändler war es ihm gelungen das gerade erst der Öffentlichkeit vorgestellte neue MASERATI GranCabrio von Modena nach Schloss Dyck zu holen und damit das neue Modell dem deutschen Publikum exklusiv zu präsentieren. Zweifellos war dies keine einfache Aufgabe angesichts der begrenzten Verfügbarkeit von Fahrzeugen zu einem so frühen Zeitpunkt nach der Markteinführung.

Die große Aufmerksamkeit der Besucher für das neue Modell und die allgemein positive Resonanz zeigte, dass der mit viel Feinschliff überarbeitete Gran Turismo nach wie vor ein besonders exklusiver und attraktiver Sportwagen ist.

Den Rahmen für die Deutschland-Premiere des neuen Wagens  organisierte der DMC mit zahlreichen klassischen Fahrzeugen unter anderem mit den Modellen 3500GT, Ghibli I und II, Merak, Kyalami , 4200GT sowie einem sensationellen A6G 54 Zagato.

Zwei hervorragend restaurierte Ghibli Coupe’s sorgten für große Begeisterung bei den zahlreichen Besuchern.

Die klassischen Fahrzeuge  zogen den Bogen von der langen, erfolgreichen Motorsport-Tradition und den legendären Serien-Sportwagen bis zu den heutigen faszinierenden Modellgenerationen.

Das besondere Ambiente der Veranstaltung war ein passender Rahmen für unser Treffen und sorgte trotz des am Samstag anfänglich regnerischen Wetters für beste Stimmung.

Heiner Bröhl

21. Juli 2017
Monatstreffen Süd-Westen

 

Am Freitag den 21.07. fand im Süd-Westen der 2. DMC-Stammtisch 2017 statt.

Begonnen wurde der DMC Stammtisch mit einer kleinen Rundfahrt von Beuron nach Sigmaringen durch den Naturpark Obere Donau.

Vom Treffpunkt am Benediktinerkloster in Beuron führte uns die Strecke bei bestem Wetter durch die engen und kurvenreichen Straßen des Donautals, vorbei an Burg Wildenstein und Schloss Werenwag sowie zahlreichen Ruinen – entlang der hohen, schroffen Felsformationen, die hier die Landschaft rechts und links der Donau prägen.

Kurzer Zwischenstopp in Sigmaringen auf dem Josefsberg mit seiner barocken Kapelle. Hier erwartete uns ein wunderschöner Ausblick auf die Stadt und das erhabene Hohenzollernschloss Sigmaringen.

Danach ging es weiter nach Leibertingen zum Gasthof Adler, wo der gesellige Teil des Stammtisches stattfand.

In einer sehr netten Runde gab es Gespräche über Modellvarianten, Technik, Design und vieles mehr, so das der Abend sehr kurzweilig war und viel zu schnell vorbei ging.

Sehr gefreut hat uns, dass sich auch die DMC Mitglieder Vater und Sohn Benner aus Thüringen sowie DMC Mitglied René Widmer aus dem Aargau (Schweiz) auf den nicht unerheblichen Weg zu uns gemacht haben. Wir hoffen, dass dies nicht ihr letzter Besuch bei uns war.

Der nächste Stammtisch ist bereits in Planung und auch hier wollen wir wieder mit einer kleinen Rundfahrt in dieser herrlicher Landschaft beginnen.

Wir freuen und schon.

 

29. September 2017 Monatstreffen Südwesten

Liebe Freunde des DMC,

das nächste Monatstreffen im Südwesten bzw. der nächste Stammtisch findet am

Freitag 29. September 2017 um 18:00 Uhr statt.

 

Treffpunkt:
Klosterparkplatz
88631 Beuron
Abfahrt ca. 18:15 Uhr

Auch dieses mal wollen wir unseren Stammtisch mit einer kleinen Ausfahrt im Vorfeld beginnen.

Vom Klosterparkplatz in Beuron durch die enge und kurvenreiche Straße des Naturparks, geht es diesmal Richtung Bodensee zum Höhengasthaus Haldenhof bei Überlingen (Bonndorf)

 

Gegen 19:15 Uhr werden wir dann im Höhengasthaus Haldenhof (http://www.gasthaus-haldenhof.de) gemeinsam Abendessen.

Unverbindliche Anmeldung mit Angabe der Personenzahl bitte bis zum 15. September 2017 per Email an:

Albert Bisinger,

Email: Albert.Bisinger@freenet.de

Telefon: +49 171 833 14 88

 

Grober Streckenverlauf:

Viele Grüsse

Albert Bisinger

 

09. – 11. Juni 2017
Oberösterreich St Johann / Pongau

9. Treffen des Maserati-Stammtischs Oberösterreich in

St Johann/ Pongau 09.06 – 11.06.2017

 

Franz Wimhofer und sein Team hatten alles organisiert und zahlreiche Teilnehmer folgten der Einladung zu seinem beliebten Maserati-Treffen, das zum neunten Mal stattfand.

Wie in den Vorjahren war der Anreisetag der Auftakt zum Event mit einem gemütlichen Grillabend auf der Hoteleigenen Almhütte mit Blick auf das Salzach-Tal.

Nach einer obligatorischen Fahrerbesprechung am Samstagmorgen folgten die Teilnehmer dem sorgfältig ausgearbeiteten Roadbook von St Johann aus über den Sölker Pass nach Tamsweg wo eine Rast eingelegt wurde.

Am Nachmittag führte die Tour über den Radstädter Tauern nach Wagrain. Dort wurde eine interessante Leistungsschau lokaler Handwerksbetriebe geboten.

Bei einem  festlichen Galamenü im Hotelrestaurant ließen die Teilnehmer den Tag ausklingen.

In jeder Hinsicht war es ein gelungenes Treffen.

Heiner Bröhl

Neuer Showroom von Maserati in München eröffnet

Umfassenderes Markenerlebnis für weiteres Wachstum

 

Zu München hat Maserati eine ganz besondere Beziehung: Einst war hier die Importgesellschaft ansässig, von der die italienischen Sportwagen nach Deutschland gebracht wurden. Und von jeher ist die „nördlichste Stadt Italiens“, wie München gerne scherzhaft genannt wird, ein gutes Pflaster für Maserati. Das spiegelt sich auch in den Verkaufszahlen wider. Sie bekommen jetzt mit dem neuen Showroom von Maserati Tridente München am nördlichen Olympiagelände in der Moosacher Straße 84 einen wichtigen zusätzlichen Impuls.

 

Der über 300 Quadratmeter große Showroom wurde gestern Abend mit einer exklusiven Gala-Veranstaltung offiziell eingeweiht. Über 250 geladene Kunden und Freunde der Marke nutzten die Gelegenheit, die neue Heimat von Maserati in München kennenzulernen. Zu den Gästen gehörten zahlreiche prominente Persönlichkeiten wie Jessica Schwarz, Oliver Pocher, Rebbecca Mir und Wayne Carpendale. Auch Rennfahrer Michael Bartels war mit seinem erfolgreichen Maserati MC12 GT1 zugegen. Die eigentliche Attraktion des Abends war allerdings das aktuelle Modellprogramm von Maserati – vom Levante über Quattroporte und Ghibli bis hin zu GranTurismo und GranCabrio.

 

Der neue Standort von Maserati Tridente München – ein Unternehmen der Emil Frey Gruppe Deutschland GmbH – umfasst auch einen großzügig dimensionierten Servicebereich. Deshalb ist die verkehrsgünstige Lage ein doppeltes Plus. Der Bedeutung und der Dimension des Handelsbetriebs entsprechend ist er technisch und in Bezug auf die CI-Richtlinien auf dem neuesten Stand.

 

„Für Maserati ist der Großraum München von enormer Bedeutung. Deshalb sind wir sehr froh mit Tridente München einen so starken Partner zu haben, der einen Showroom wie diesen hier realisieren kann“, erklärte Achim Saurer, Maserati Managing Director für die Regionen Deutschland, Österreich und die Schweiz: „Zusammen mit dem bereits bestehenden Maserati Handelsbetrieb in der Dachauer Straße und dem City-Showroom am Odeonsplatz werden Maserati Interessierte künftig drei Anlaufstellen in der bayrischen Landeshauptstadt haben.“

 

„Vor knapp zwei Jahren nahmen wir Maserati in unser Portfolio in München auf. Wir waren seither mit unserem feinen City-Showroom am Odeonsplatz sehr erfolgreich und schlagen jetzt mit diesem Betrieb ein neues Kapitel auf“, sagte Volker Dannath, Geschäftsführer der Emil Frey Gruppe. Adrian Blommer, Markenverantwortlicher für Maserati, ergänzte: „Hier im Showroom in der Moosacher Straße 84 haben wir die optimale Ausgangsbasis, unseren Kunden ein umfassendes Markenerlebnis zu bieten. Damit schaffen wir die besten Voraussetzungen für ein weiteres Wachstum von Maserati in München.“

 

Weitere Informationen zur Marke und zu den Modellen finden Sie auf www.media.maserati.com und www.maserati.de im Internet.

SPRING TOUR OF FRANCONIA
May 25. – 28. 2017

SPRING TOUR OF FRANCONIA May 25. – 28. 2017

 

Das DMC-Frühjahrstreffen organisierte unser Clubmitglied Bertram Fischer diesmal in der Fränkischen Schweiz mit Stadtbesuch in der alten Reichstadt Nürnberg ausgezeichnet. Unser Domizil Schlosshotel Reichenschwand mit dem ehemaligen Wasserschloss und der weitläufigen Parkanlage hatte einfach Stil. Dazu passten 39 Maserati, die der Einladung vom Bertram folgten. Am Anreisetag wurden wir mit einem üppigen Barbecue verwöhnt.

 

Am Freitag führte Bertram uns durch seine Stadt Nürnberg. Unsere Autos fanden besondere Beachtung beim Parken auf dem Albrecht Dürer Platz, der für unsere Fahrzeuge reserviert war. Nach der Stadtbesichtigung besuchten wir das Merk Automuseum unseres Clubmitglieds Claus Merk und ließen den Abend mit fränkischen Spezialitäten auf dem Michelsberg in Hersbruck ausklingen.

 

Mit einer Rundfahrt von 225 km durchfuhren wir die Fränkische Schweiz am Samstag. Die verkehrsarmen Straßen durch enge Talschlingen luden zum flotten Fahren ein. Beeindruckend waren die zahlreichen Burgen – Hartenstein, Pottenstein, Gaillenreuth usw. – wie auch die schroffen Felswände. Zum Abend ließen wir unsere Motoren auskühlen und wurden in einem echten Oldtimer-Bus zum Galaessen im Automuseum Dauphin Speed Event in Hersbruck gefahren. Besonderes Lob bekamen die Fahrer der 20 Oldtimer. Keiner ist stehen geblieben, beachtlich, zumal An- und Abreisen von/nach Hamburg, Essen, Berlin und Dresden auf eigener Achse durchgeführt wurden. Beim Abendessen konnten wir uns bei Claudia und Bertram Fischer für die sehr gute Organisation und für die noch bessere Durchführung des Treffens bedanken.

 

Unsere Claudia ist eine gebürtige Amerikanerin – deshalb auch der exotische Titel unseres Frühjahrstreffens.

 

MJ

 

 

19. bis 21. Mai 2017
Klassikmesse Bodensee

 DMC Gazette

Deutscher Maserati Club auf der Bodensee Klassikwelt

Die Musketiere sagten wieder im zeppelinnahen Friedrichhafen ab Donnerstag mit den glänzenden Stücken des originalen Fahrer- und Markenwertung siegreichen-Weltmeisterboliden MC 12 GT 1 / Fahrzeuggestellnummer 2, einen Gransport Spyder und einem Gransport MC Victory No 172 v 180 ‚en Garde‘ .

Bei freundlichem Wetter und gastlicher Stimmung erfochten wir solide Fachggespräche, viele Fotoaufnahmen und neun neue Mitgliedsaspiranten für unseren DMC.

Gefechte mittels fruchtbarer Erfahrungsberichte und weiterführende Kontakte zu anderen Austellern wie dem Alfa Club, der Ketterle Car Group, der Motorworld (München), der Dekra und den R 129 Clubs hielten uns in kameradschaftlicher Form.

Einige Besuche unseres werten Club- Hofstaates unter der Ägide des Clubpräsidenten Manfred Just rundeten den Ausritt an den Bodensee ab.
Von einem autoreichem Messe-Wochenende am Bodensee mit guter Standlage grüssen Euch
Claudia Maier – Andrea, Dennis und Martin Hecher